icons/order/deliveryCreated with Sketch. Kostenloser Versand icons/order/return_in_storeCreated with Sketch. Kostenlose Rückgabe in der Filiale icons/order/paymentCreated with Sketch. Alle gängigen Zahlungsarten
icons/arrows/arrow_default-smallCreated with Sketch.
OchsnerSport_Stories_Raceski_Header

WELCHER SKI FÜR MICH?

The Mountains are calling and you must go? Dann aber nur mit dem richtigen Ski. Damit du dir einen Überblick über die unzähligen Möglichkeiten schaffen kannst, erklären wir dir, auf was du achten musst. Denn mit dem perfekten Ski macht der Winter auf oder neben der Piste noch mehr Spass.

FÜR JEDES TERRAIN DEN PASSENDEN SKI

DER PISTEN SKI

Wenn du am liebsten auf den präparierten Pisten im entspannten Carvingschwung unterwegs bist, dann ist der Pisten Ski genau der Richtige für dich. Dieser Ski ist etwas komfortabler und weicher als beispielsweise der Racing Ski. Er verzeiht auch einmal einen Fehler und ist wendiger. Je nach Fahrniveau und Vorlieben gibt es aber unterschiedliche Pisten Skis. Ein längerer Ski ist laufruhiger, ein kürzerer Ski dafür wendiger. Aber sowohl für Anfänger als auch für sehr gute Fahrer ist der Pisten Ski optimal.
 

zu den Pisten Ski

 

DER RACING SKI

Der Racing Ski ist für alle, die gerne mit viel Speed die Piste runter wollen. Dieser Ski eignet sich für geübte Fahrer, die den Ski fordern und kontrollieren können. Er muss sehr kraftvoll und aktiv gefahren werden, damit das ganze Potenzial ausgenutzt werden kann. Mit dem Racing Ski fährt man lang gezogene Schwünge. Möchtest du aber lieber enge Kurven fahren, dann entscheidest du dich für einen Slalomski. Auch für diesen Ski solltest du bereits ein fortgeschrittener Skifahrer sein, denn eigentlich ist auch er ein Wettkampfski. Der relativ kurze Ski greift extrem gut die Kanten und fährt gerne kleine Radien.

Für die Fahrt abseits der Pisten und für einen ganzen Skitag sind jedoch beide weniger geeignet.

 

zu den Racing Skis

 

DER ALL MOUNTAIN SKI

Dieser Ski eignet sich für jedes Terrain und ist deshalb sehr vielseitig. Er ist sowohl für den Einsatz auf als auch ausserhalb der gesicherten Piste geeignet. Einfache Schwünge, Drehfreudigkeit, hohe Stabilität und perfekter Kantengriff sind nur ein paar Gründe, wieso der All Mountain Ski für Anfänger aber auch Fortgeschrittene sehr geeignet ist. Denn gerade bei Anfänger verzeiht dieser Ski Fehler und das Kurven fahren ist einfacher. Für Fortgeschrittene ermöglicht dieser Ski dir, alles auszuprobieren und deine Vorlieben zu entdecken. Ein echter Allrounder eben.

 

zu den All Mountain Skis

 

DER FREERIDE SKI

Der Freeride Ski fährt sich trotz der Breite sowohl auf als auch abseits der Piste griffig, stabil und mit Auftrieb. Generell gilt, dass Freeride Ski eher grösser gewählt werden. Dies hängt jedoch vom Fahrkönnen, den individuellen Fähigkeiten und den eigenen Vorlieben ab. So oder so ist der Freeride Ski ein guter und treuer Freund für die ganze Wintersaison.


zu den Freeride Skis

 

DER FREESTYLE SKI

Der Freestyle Ski ist besonders gut geeignet für die Fahrt im Snowpark, auf Rails und Boxen oder für Sprünge. Der Ski ist breiter und robuster, gemacht für extreme Belastungen. Der Freestyle Ski ist vorne und hinten symmetrisch aufgebogen. Somit kann man vorwärts aber auch rückwärts gleich fahren. Deshalb sind der Kicker und die Halfpipe sein Zuhause.


zu den Freestyle Skis

 

DER TOURENSKI

Der Tourenski eignet sich weniger auf die Piste. Abseits der Pisten fühlt er sich am wohlsten. Der Tourenski ist leicht und bietet genügend Auflagefläche um im Tiefschnee durchzukommen. Wie im Namen bereits erwähnt, eignet er sich ideal um einen Gipfel mit der eigenen Muskelkraft zu erklimmen. Die Drehfreudigkeit des Skis hilft bei der Abfahrt danach.


zu den Tourenskis

 

DIE PERFEKTE SKILÄNGE

Um die perfekte Skilänge zu definieren, gibt es verschiedene Kriterien zu beachten. Einerseits wird anhand der Körpergrösse, des Körpergewichts oder des Alters die Länge bestimmt, andererseits durch Kriterien wie Fitness, Geschlecht oder Fahrstil. Denn je kürzer die Skis, desto besser können enge Kurven und Schwünge gefahren werden. Längere Skis für grosse und weite Kurven.

Für Einsteiger ist es einfacher, mit kürzeren Skiern zu fahren. Diese reichen in etwa bis zum Kinn. Kurven sind so einfacher zu fahren. Bei hoher Geschwindigkeit auf der Piste empfiehlt es sich, einen längeren Ski zu nehmen, da er sich ruhiger fahren lässt.

Beim All Mountain oder Freestyle Ski liegt die Länge im Bereich Kinn und Augenbrauen. Der Freeride Ski kann gerne über die Augenbrauen hinaus ragen. Je länger, desto besser.

DIE SKIBREITE

Bei der Skibreite unterscheidet man je nach Terrain.

  • Für Trickts im Snowpark eignet sich eine Breite bis 95 mm.
  • Die klassische Breite liegt zwischen 70-80 mm. Dieser Ski eignet sich für jedes Terrain.
  • Für die Fahrt im Tiefschnee empfiehlt es sich einen breiteren Ski zu nehmen. Dabei spricht man von 100 + mm.

DER RADIUS

Was bedeutet eigentlich der Radius beim Ski?

Diese Kennzahl bedeutet, dass bei einer gewissen Krafteinwirkung auf die Kante des Skis, dieser einen Kreis mit dem angegebenen Radius fahren würde. Das heisst, der Radius entscheidet über die Agilität beim Skifahren.

Ein grosser Radius (> 18 m) bedeutet schnelle und lange Kurven. Der passende Ski wäre ein Race Ski oder ein Freeride Ski.

Mittelgrosse Schwünge fährst du mit einem mittleren Radius (zwischen 14 m und 18 m). Damit bist du variabel und kannst sowohl lange als auch kurze Schwünge fahren. Ein mittlerer Radius besitzt zum Beispiel der All Mountain Ski.

Mit einem kleineren Radius (< 14 m) fährt man leichtere und eher kürzere Schwünge. Dies gelingt beispielsweise mit dem Slalom Ski.

DIE PASSENDEN SKISTÖCKE

Hast du einen passenden Ski für dich und deine Bedürfnisse gefunden? Jetzt fehlen aber noch die Skistöcke?

Die meisten standard Stöcke besitzen eine fixe Länge. Heute hat man tendenziell kürzere Stöcke. Welche Länge für dich optimal ist, kann man errechnen. Und zwar so: Körpergrösse x 0.7

Es gibt aber auch Stöcke mit verstellbarer Länge. Diese können für einige angenehmer bei Skitouren sein, da sie anpassungsfähiger sind.

DER SKISERVICE BEI OCHSNER SPORT ODER DO-IT-YOURSELF

Du lässt dich nur inspirieren, weil du letzte Saison schon neue Skier gekauft hast? Dann bring sie zu unserem Skiservice, damit du ready für die kommende Saison bist. Abnutzungsspuren an den Kanten oder am Belag sind ganz normal. Doch für den optimalen Fahrspass und die Sicherheit auf der Piste gehört ein Service dazu.

Wenn du diese Angelegenheit lieber selber in die Hand nimmst, haben wir bei OCHSNER SPORT das passende Equipment dazu. Alle Artikel findest du HIER.