icons/order/deliveryCreated with Sketch. Kostenloser Versand icons/order/return_in_storeCreated with Sketch. Kostenlose Rückgabe in der Filiale icons/order/paymentCreated with Sketch. Alle gängigen Zahlungsarten
icons/arrows/arrow_default-smallCreated with Sketch.
OchsnerSport_Bike-H_de

BIKE-BERATER

Die Schweiz ist unser Sportplatz. Was gibt es Besseres, als diesen auf zwei Rädern zu entdecken? Egal ob gemütliche Ausfahrten nach Feierabend, mehrtägige Touren in den Bergen oder steile Downhills. Egal ob Schotterwege, Parks oder Singletrails, alles kannst du vor deiner Haustür finden. Das dabei wichtigste Utensil ist - neben guten Beinen - natürlich dein Mountainbike. Doch hier wirds schwierig: Welche Bauart soll es sein, wo möchtest du am Meisten fahren, ist dir Gewicht oder Komfort wichtiger?

Um dir einen Überblick auf unser umfangreiches Sortiment zu bieten findest du auf dieser Seite wichtige Erklärungen. 

BAUART

Eine der ersten und wichtigsten Entscheidungen betrifft die Bauart deines neuen Mountainbikes - Hardtail oder Fully. Die zwei Begriffe sagen dir nichts? Kein Problem - wir helfen aus:

 

HARDTAIL

Das Hardtail ist die klassische und ursprüngliche Version des Mountainbikes. Es besitzt lediglich vorne eine Federgabel, daher auch der Name. Vorteile sind das geringe Gewicht, die leichte Wartung aufgrund wenig beweglicher Teile und - verglichen zum Fully - günstigere Preise bei ähnlicher Ausstattung. Nachteile sind weniger Komfort und geringere Kontrolle, Stabilität und Traktion und somit auch tiefere Geschwindigkeiten.

FULLY

Der Name des Fully kommt von "full suspension" (Vollfederung). Zusätzlich zur Federgabel vorne besitzt es noch einen Dämpfer unterhalb des Sattels. Die Vorteile sind offensichtlich: Der Dämpfer sorgt für mehr Komfort und Kontrolle, da er Unebenheiten (beispielsweise auf technischen Trails) besser ausgleichen kann. Das sorgt dann für eine bessere Traktion und höhere mögliche Geschwindigkeiten. Nachteile sind das hohe Gewicht, teurere Preise sowie anspruchsvollere Pflege und Wartung, da mehr bewegliche Teile vorhanden sind.


LAUFRADGRÖSSE

Die meisten Mountainbikes haben entweder 27.5" oder 29 Zoll Laufräder. Für 27.5" sprechen die hohe Beweglichkeit und Agilität bei dennoch gutem Überrollverhalten - also wie gut du über Hindernisse kommst, für 29" die hohe Traktion, die Laufruhe und der Komfort durch eine grössere Auflagefläche.

OchsnerSport_Story_Bike-Berater_MTB_Header

EINSATZBEREICH

Nach der Bauart musst du dir Gedanken über den Einsatzbereich deines Bikes machen. Fährst du lieber auf Wald- und Wanderwegen, machst lange Touren in den Bergen oder möchtest anspruchsvolle Trails bezwingen? Je nach Terrain ist der Aufbau und die Ausstattung deines Mountainbikes anders. Für Damen gibt es spezielle Bikes, bei denen die Geometrie und Ausstattung an den weiblichen Körperbau angepasst ist.

 

EINSTEIGER MOUNTAINBIKES

Wenn du neu anfangen möchtest, ist ein Einsteiger Bike sicher eine gute Wahl. Sie sind sehr vielseitig und sowohl für die Stadt, als auch das Umland und leichte Trails geeignet. Auf Schotter- und Waldwegen kommst du perfekt zurecht. Aus Kostengründen sind sie im Normalfall Hardtails und weniger gut ausgestattet als die oben vorgestellten Spezialisten. Weisst du bereits genau was du möchtest und hast vor, Downhills oder längere Touren zu fahren? Dann empfiehlt sich die Investition in ein Cross Country oder All Mountain.

ALL MOUNTAIN & ENDURO MOUNTAINBIKES

Du liebst anspruchsvolle Trails und technische Downhills und bist bevorzugt in den Bergen unterwegs? Dann fährst du mit einem All Mountain genau richtig. Sie sind im Normalfall Fullys und durch die gute Dämpfung gelenkschonend und komfortabel. Bei einigen Modellen lässt sich der Dämpfer sperren, was die Bergauf-Passagen angenehmer macht und dich auch für längere Touren rüstet. Enduros sind durch ihren Aufbau noch mehr auf die Abfahrt fokussiert.

CROSS COUNTRY MOUNTAINBIKES

Mehrtägige Touren oder schnelle Fahrten sind mehr dein Ding als technische Trails? Dann bist du bei den Cross Country Mountainbikes genau richtig. Sie sind in den meisten Fällen Hardtails und durch diesen Aufbau sehr steif und leicht. Dadurch bieten sie sich für längere Bergauf-Passagen oder häufiges Hoch und Runter an und sorgen für einen effizienteren Antrieb.

CITYBIKES

Das Citybike eignet sich vor allem für relativ ebene, asphaltierte Strecken, für die täglichen Wege zur Arbeit, ins Büro, zum Einkaufen. Es ist die perfekte Lösung für den umweltbewussten und staugestressten Städter, der vom Auto aufs Zweirad umsteigen will. Die Technik ist robust und erfordert nur wenig Wartung. Die Sitzhaltung ist bequem und aufrecht, man fährt auf dem Citybike eher gemütlich als sportlich dahin. Die Unterschiede bei den verschiedenen Citybike-Modellen liegen vor allem in der Schaltung, der Optik, der Ausstattung und der Rahmenform.

RENNRAD

Hast du Lust möglichst schnell auf  der Strasse unterwegs zu sein? Dann ist ein Rennrad genau das Richtige für dich. Egal ob Einsteiger oder Fortgeschrittener, wenn es um den Kauf eines neuen Rennrads geht, sollte man keinen Schnellschuss hinlegen. Der Kauf eines Rennrads will wohl überlegt sein und Themen wie Rahmengröße, Komponentenwahl, Material, Disc- oder Felgenbremse und natürlich der richtige Sattel sollten beachtet werden.

E-MOUNTAINBIKES

Egal ob Bauart, Einsatzbereich oder Laufradgrösse - all deine Präferenzen gelten selbstverständlich auch bei den E-Mountainbikes.


RAHMENGRÖSSEN-BERATER

Die richtige Rahmengrösse ist beim Kauf eines neuen Bikes extrem wichtig. Die passende Grösse sorgt nicht nur für höheren Komfort, sondern auch für einen effizienteren Tritt. Ausserdem verhindert sie Fehlstellungen und dadurch entstehende Schmerzen. Die Hersteller geben ihre Grössen teilweise sehr unterschiedlich an, Cube und Wheeler bspw. in Zoll, Scott im klassichen XS-XL und Stoke in Zentimetern.

Wichtig: Jeder Körper ist anders gebaut, darum empfiehlt es sich, das Mountainbike nach Möglichkeit vor dem Kauf in einer unserer Filialen zu testen. 

 

 


AUSRÜSTUNG

Die passende Ausrüstung sowie verschiedene CLUB Service Packages findest du hier: