icons/order/deliveryCreated with Sketch. Kostenloser Versand icons/order/return_in_storeCreated with Sketch. Kostenlose Rückgabe in der Filiale icons/order/paymentCreated with Sketch. Alle gängigen Zahlungsarten
icons/arrows/arrow_default-smallCreated with Sketch.
Story-Zelttyp-h

PACKLISTE ZUM WILDCAMPEN 

Immer mehr Leute zieht es zum Campen in die Natur – sie wollen raus aus der Stadt, abschalten und sich erholen. Willst auch du völlig abseits des Trubels eine Nacht in den Bergen verbringen? Planst du ein Trekking und weisst nicht genau, was du einpacken sollst? Mit unseren Tipps und der Packliste bist du für eine Übernachtung im Zelt bestens gerüstet. Freu dich auf ein Abenteuer und erlebe den Sportplatz Schweiz von einer neuen Seite. 
 
Beachte: Die rechtliche Lage in der Schweiz zum Campieren in der Natur ist nicht einheitlich. Erkundige dich im Vorhinein beim Kanton oder der Gemeinde, wo du dein Zelt aufstellen darfst und wo nicht. Oberhalb der Waldgrenze ist es meist unbedenklich, im Schweizer Nationalpark, in Jagdgebieten oder Naturschutzzonen ist das Zelten nicht gestattet. Verhalte dich respektvoll gegenüber der Natur und den Tieren. Wenn du nach einer Nacht im freien wieder aufbrichst, denke an den Blick zurück und nimm jeglichen Abfall wieder mit.
 

AUSRÜSTUNG

Bedenke, dass du alles selber tragen musst. Packe deshalb beim Wandern und Trekken immer nur das Nötigste ein und achte auf das Gewicht deiner Ausrüstung. Es gibt besonders leichte Zelte, die extra für Bergerlebnisse zu Fuss gemacht sind. 
  • Zelt
  • Schlafsack
  • Isomatte

ZUBEHÖR

Achte auch beim Zubehör auf das Gewicht der Produkte und bevorzuge Gegenstände, die sich klein verpacken lassen – wie beispielsweise ein stapelbares Koch-Set für unterwegs. 
  • Campingkocher
  • Gasflasche
  • (Sturm-)Feuerzeug
  • Campingkochtopf oder -pfanne
  • Campinggeschirr und Besteck
  • Wasserkanister oder Trinkflasche
  • Wasserfilter
  • Taschenmesser

FÜR UNTERWEGS

Dein Rucksack soll bequem sein, dich nicht zum Schwitzen bringen und auf deine Grösse abgestimmt sein. Wähle als Dame nicht ein Herrenmodell und umgekehrt – sonst läufst du Gefahr, dass dein Rucksack zu tief oder zu hoch am Rücken sitzt. Die Vorteile von geschlechterspezifischen Rucksäcken findest du HIER

  • Wanderschuhe
  • Wanderrucksack
  • Trekkingstöcke

OUTDOOR-BEKLEIDUNG

Da das Wetter in den Bergen schnell umschlagen kann, solltest du für verschiedene Wetterlagen gerüstet sein. Bedenke, dass es in der Höhe vorallem nachts kühl werden kann. Am besten vertraust du also bei deiner Bekleidung auf das altbekannte Zwiebelprinzip.
  • Funktionsunterwäsche
  • T-Shirt
  • Fleecejacke
  • Trekkinghose
  • Wandersocken
  • Regenjacke
  • Sonnenhut

SONSTIGES

 
Diese Packliste ist nicht abschliessend und darf / soll von dir gerne um deine individuellen Bedürfnisse ergänzt werden. Wer eine einwöchige Alpenüberquerung plant, muss anders packen als jemand, der bei einer Nacht im Freien die Sterne beobachten will. Mach dir einfach in jedem Fall bewusst, dass du alles was du einpackst auch tragen musst – Gewichtsoptimierung ist hier der Schlüssel.