icons/order/deliveryCreated with Sketch. Kostenloser Versand icons/order/return_in_storeCreated with Sketch. Kostenlose Rückgabe in der Filiale icons/order/paymentCreated with Sketch. Alle gängigen Zahlungsarten
icons/arrows/arrow_default-smallCreated with Sketch.

Velosattel

(12)
Basil Noir Sattelüberzug
RFR Gel Sattelüberzug
Terry Figura Damen Sattel
Ergon SM Comp Herren Sattel
Terry Figura Herren Sattel
Ergon ST Core Evo Herren Sattel
Ergon SM E-Mountain Sport Herren Sattel
Ergon SM Sport Gel Damen Sattel
Ergon ST Gel Herren Sattel
Ergon ST Core Evo Damen Sattel
Ergon SM E-Mountain Sport Damen Sattel
Ergon ST Gel Damen Sattel

Sattel: Entlastung und Performance-Steigerung

Wer auf seinem Fahrrad bequem sitzt, kann auch auf langen oder schwierigen Touren das Optimum aus seiner Leistung herausholen. Wenn jedoch schon nach kurzer Zeit das Gesäss schmerzt, wird jede noch so gut ausgewählte Strecke zu einer Quälerei. In vielen Fällen bestimmt also der Sattel darüber, wie viel Spass du mit deinem Bike hast – umso wichtiger, dass du einen Fahrradsattel findest, der genau zu dir und deinen Bedürfnissen passt. Welchen Sattel du als bequem empfindest, hängt schliesslich von vielen verschiedenen Faktoren ab. Deshalb solltest du genau wissen, auf welche Details du beim Kauf achten solltest. Hier im Ochsner Sport Onlineshop findest du nicht nur viele verschiedene Modelle, sondern erhältst zudem noch die wichtigsten Tipps für deinen neuen Sattel.

Nicht nur die Optik entscheidet: Anatomische Ansprüche an einen Sattel

Viele Hobby-Radsportler gehen beim Kauf von Fahrradhelmen, Griffen und dem Fahrradsattel in erster Linie nach der Optik: Der Sattel soll ebenso hochwertig wie ansprechend aussehen und ausserdem zum Gesamtlook des Bikes passen. Doch schon so manch ein Radler hat sich schon über seine Kaufentscheidung geärgert, wenn der Stylefaktor allein im Vordergrund stand. Zwar macht die Optik Lust aufs Fahren, wirklich bequem wird es aber nur mit der richtigen Passform. Deshalb solltest du vor allem deine individuellen anatomischen Voraussetzungen beim Sattelkauf berücksichtigen: Lasten mehr Gewicht und weit auseinanderstehende Sitzbeinknochen auf dem Sattel, sollte dieser etwas breiter geschnitten sein. So kann das Gewicht sich optimal verteilen und der untere Rücken wird nicht übermässig stark belastet. Eine Polsterung kann zudem für mehr Komfort sorgen, ist aber weniger notwendig, wenn du ohnehin gepolsterte Velohosen trägst.

Mehr Leistung auf dem Bike: Breite und schmale Fahrradsattel

Grundsätzlich gilt, dass sich das Gewicht umso stärker auf den Sattel stützt, je aufrechter du auf deinem Fahrrad sitzt. Auf einem Trekkingbike oder einem City-E-Bike, mit dem du eher gemütlich im Alltag unterwegs bist, profitierst du deshalb vermutlich mehr von einem breiten Fahrradsattel. Auf einem Rennrad, bei dem du dich für ein hohes Tempo nach vorn beugst, kannst du ruhig ein schmaleres Modell wählen. Besonders angenehm: Ergonomische Fahrradsattel mit clever platzierten Aussparungen. Diese sorgen automatisch für die richtige Entlastung druckempfindlicher Bereiche und tragen so aktiv dazu bei, dass du auf deinem Bike noch länger unterwegs sein kannst.

Fahrradsattel richtig montieren: Die Details machen den Unterschied

Du hast einen neuen Fahrradsattel gekauft und willst diesen nun an deinem Bike montieren? Ob Sattel von Creme, Brooks oder Ergon – die Montage ist normalerweise problemlos mit wenigen Handgriffen erledigt. Dann geht es jedoch an die optimale Einstellung des Sattels. Hier gilt: Probieren geht über Studieren. Nimm dir ausreichend Zeit, um den Sattel präzise auf deine Grösse und Sitzhaltung einzustellen. Tipp: Den Sattel waagerecht zu stellen bietet auf lange Sicht den grössten Komfort und das geringste Verletzungsrisiko.