icons/order/deliveryCreated with Sketch. Kostenloser Versand icons/order/return_in_storeCreated with Sketch. Kostenlose Rückgabe in der Filiale icons/order/paymentCreated with Sketch. Alle gängigen Zahlungsarten
icons/arrows/arrow_default-smallCreated with Sketch.

Kleine Velos für die ganz grossen Wege

Radfahren ist gesund – egal ob für Gross oder Klein. Natürlich ist es für dich als Elternteil wahnsinnig aufregend, dem Nachwuchs beim Aufwachsen zuzuschauen. Nur was passiert, wenn die Kids nicht mehr in den Kindersitz vom Velo passen? Oder wenn die Kleinen nicht mehr im Velo-Anhänger mitfahren wollen, sondern stattdessen lieber eigenständig in die Pedale treten möchten? Genau dann musst du dich mit der breiten Palette an Kinderrädern auseinandersetzen, denn Velo ist nicht gleich Velo. Sicherheit, Schrittlänge, Rahmengrösse – das sind nur einige wenige Begriffe, die du bei der Auswahl des optimalen Bikes unbedingt berücksichtigen musst. Wir haben für dich die wesentlichen Punkte zusammengefasst, damit dem zukünftigen Fahrspass nichts im Wege steht.

Wie finde ich die optimale Velo-Grösse?

Niemand kennt dein Kind besser als du, aber weisst du auch, wie es um die Schrittlänge deines Sprösslings steht? Dabei sind Alter und Grösse entscheidend, jedoch ist jedes Kind einzigartig und hat unterschiedliche Bedürfnisse. Wir raten dir an dieser Stelle, die individuelle Schrittlänge deines Kindes auszumessen – die technische Umsetzung kannst du dabei ganz in Ruhe zu Hause realisieren.

Dazu benötigst du ein Buch oder ein Holzbrett und einen Bau-Meter:

  • Kind aufrecht an die Wand stellen (ohne Schuhe, Ferse bündig an Wand)
  • Buch oder Holzbrett im Schritt einklemmen (zwischen die Oberschenkel)
  • Länge vom Boden bis zur Kante (Buch oder Brett) messen
  • Schrittlänge ablesen

Anhand der gemessenen Schrittlänge kannst Du dann die optimale Zoll-Grösse des Velos auswählen. Folgende Richtwerte helfen dir dabei: Schrittlänge (in cm) Körpergrösse (in cm) Alter Velogrösse (in Zoll) 35 – 45 85 – 110 2 – 4 12‘‘ 40 – 50 100 – 120 3 – 6 14‘‘ 45 – 55 105 – 135 4 – 7 16‘‘ 50 – 60 110 – 150 5 – 8 18‘‘ 55 – 65 120 – 155 6 – 10 20‘‘ 70 – 85 130 – 165 9 – 13 24‘‘

Welches Velo für welchen Einsatz?

Nun weisst du, welche Rad-Größe zu deinem Kind passt. Als nächstes spielt das Einsatzgebiet des Velos eine entscheidende Rolle, um die richtige Kaufentscheidung zu treffen. Wenn dein Kind bereits zwischen zwei und vier Jahren mit einem Laufrad beginnt, so kann es wahrscheinlich später auf Stützrädlis verzichten, denn der Gleichgewichtsinn ist bereits ausgeprägt. Schließlich kannst du dich dann entweder für ein Citybike oder ein Mountanbike entscheiden.

Citybike – das Velo für die Strasse

Beim Citybike ist die Umgebung im Idealfall der hauseigene Parkplatz oder auch der gepflasterte Gehweg. Prinzipiell sollte der Untergrund eine ebene Fläche bieten, denn das technische Zusammenspiel der einzelnen Velo-Komponenten, wie etwa Feder, Bremsen und Rahmen, sind für diese Umgebung optimiert.

Mountanbike – das Velo fürs Gelände

Das Mountainbike ist neben dem Einsatz auf der Straße auch für etwas anspruchsvollere Wege geeignet. Dabei kann der Biker auch Hindernisse auf hügeligen Wiesen oder steinigen Waldwegen meistern. Entscheidend ist hierbei der robustere Reifen, der mit tieferem Profil für mehr Kontrolle sorgt. Zudem lässt die Federgabel am Vorderrad mehr Spielraum, um Unebenheiten auf der Fahrbahn auszugleichen und garantiert somit mehr Sicherheit und Fahrspass. Unabhängig vom Einsatzgebiet des Velos, empfehlen wir dir unbedingt eine passende Sicherheitsausrüstung für dein Kind. Dazu haben wir für jedes Alter das passende Equipment in unserem Shop parat.

Kinder Velos

(16)
Kinder

Kleine Velos für die ganz grossen Wege

Radfahren ist gesund – egal ob für Gross oder Klein. Natürlich ist es für dich als Elternteil wahnsinnig aufregend, dem Nachwuchs beim Aufwachsen zuzuschauen. Nur was passiert, wenn die Kids nicht mehr in den Kindersitz vom Velo passen? Oder wenn die Kleinen nicht mehr im Velo-Anhänger mitfahren wollen, sondern stattdessen lieber eigenständig in die Pedale treten möchten? Genau dann musst du dich mit der breiten Palette an Kinderrädern auseinandersetzen, denn Velo ist nicht gleich Velo. Sicherheit, Schrittlänge, Rahmengrösse – das sind nur einige wenige Begriffe, die du bei der Auswahl des optimalen Bikes unbedingt berücksichtigen musst. Wir haben für dich die wesentlichen Punkte zusammengefasst, damit dem zukünftigen Fahrspass nichts im Wege steht.

Wie finde ich die optimale Velo-Grösse?

Niemand kennt dein Kind besser als du, aber weisst du auch, wie es um die Schrittlänge deines Sprösslings steht? Dabei sind Alter und Grösse entscheidend, jedoch ist jedes Kind einzigartig und hat unterschiedliche Bedürfnisse. Wir raten dir an dieser Stelle, die individuelle Schrittlänge deines Kindes auszumessen – die technische Umsetzung kannst du dabei ganz in Ruhe zu Hause realisieren.

Dazu benötigst du ein Buch oder ein Holzbrett und einen Bau-Meter:

  • Kind aufrecht an die Wand stellen (ohne Schuhe, Ferse bündig an Wand)
  • Buch oder Holzbrett im Schritt einklemmen (zwischen die Oberschenkel)
  • Länge vom Boden bis zur Kante (Buch oder Brett) messen
  • Schrittlänge ablesen

Anhand der gemessenen Schrittlänge kannst Du dann die optimale Zoll-Grösse des Velos auswählen. Folgende Richtwerte helfen dir dabei: Schrittlänge (in cm) Körpergrösse (in cm) Alter Velogrösse (in Zoll) 35 – 45 85 – 110 2 – 4 12‘‘ 40 – 50 100 – 120 3 – 6 14‘‘ 45 – 55 105 – 135 4 – 7 16‘‘ 50 – 60 110 – 150 5 – 8 18‘‘ 55 – 65 120 – 155 6 – 10 20‘‘ 70 – 85 130 – 165 9 – 13 24‘‘

Welches Velo für welchen Einsatz?

Nun weisst du, welche Rad-Größe zu deinem Kind passt. Als nächstes spielt das Einsatzgebiet des Velos eine entscheidende Rolle, um die richtige Kaufentscheidung zu treffen. Wenn dein Kind bereits zwischen zwei und vier Jahren mit einem Laufrad beginnt, so kann es wahrscheinlich später auf Stützrädlis verzichten, denn der Gleichgewichtsinn ist bereits ausgeprägt. Schließlich kannst du dich dann entweder für ein Citybike oder ein Mountanbike entscheiden.

Citybike – das Velo für die Strasse

Beim Citybike ist die Umgebung im Idealfall der hauseigene Parkplatz oder auch der gepflasterte Gehweg. Prinzipiell sollte der Untergrund eine ebene Fläche bieten, denn das technische Zusammenspiel der einzelnen Velo-Komponenten, wie etwa Feder, Bremsen und Rahmen, sind für diese Umgebung optimiert.

Mountanbike – das Velo fürs Gelände

Das Mountainbike ist neben dem Einsatz auf der Straße auch für etwas anspruchsvollere Wege geeignet. Dabei kann der Biker auch Hindernisse auf hügeligen Wiesen oder steinigen Waldwegen meistern. Entscheidend ist hierbei der robustere Reifen, der mit tieferem Profil für mehr Kontrolle sorgt. Zudem lässt die Federgabel am Vorderrad mehr Spielraum, um Unebenheiten auf der Fahrbahn auszugleichen und garantiert somit mehr Sicherheit und Fahrspass. Unabhängig vom Einsatzgebiet des Velos, empfehlen wir dir unbedingt eine passende Sicherheitsausrüstung für dein Kind. Dazu haben wir für jedes Alter das passende Equipment in unserem Shop parat.