Kostenloser Versand

Kinder Mountainbikes

(7)
Kinder

Mountainbikes für Kinder: das erste eigene MTB

Auf dem Velo lernen Kinder nicht nur komplexe Bewegungsabläufe zu koordinieren, sondern verbessern auch Konzentration, Fitness und Multitasking-Fähigkeiten. Wann genau der Nachwuchs sich das erste Mal aufs Kindervelo schwingt, ist jedoch individuell verschieden – manche Kids sitzen schon mit drei Jahren fest im Sattel, andere probieren sich lieber noch etwas länger auf dem Lauf- oder Dreirad aus. Doch egal, auf welchem Bike – richtig viel Spass bringt den Kindern besonders das Radeln abseits der bekannten Strassen. Wenn es in den Wald oder ins Gelände geht, können die Kleinen schliesslich Vollgas geben und sich nach Herzenslust austoben. Dafür brauchen sie allerdings ein geeignetes Velo. Empfehlenswerte Allrounder: Mountainbikes für Kinder. Die eignen sich nämlich nicht nur für Cross Country-Touren, sondern können im alltäglichen Strassenverkehr genauso überzeugen. Passende Modelle entdeckst du in unserem Shop.

Welche Mountainbikes für Kinder gibt es?

Als Mountainbike-Profi kennst du den Unterschied zwischen Fully und Hardtail aus dem Effeff und weisst genau, welche Bikes für Enduro, Downhill oder Cross Country geeignet sind – zumindest, wenn es um Velos für Erwachsene geht. Bei Mountainbikes für Kinder sieht die Sache etwas anders aus: Sie brauchen auch im Gelände maximale Fahrstabilität, damit sie sicher unterwegs sind. Das bedeutet vor allem eines: Die meisten Mountainbikes für Kinder sind Hardtails, die keine Vollfederung besitzen. Im Gegensatz zu Fullys verfügen die Kindermountainbikes lediglich über eine Federung am Vorderrad, die je nach Modell mit 40mm bis 50mm Federweg ausgestattet ist. Neben der verbesserten Kontrolle spielt dabei auch der Preis eine Rolle: Weil Kinder mehrere Zentimeter pro Jahr wachsen, lohnt sich die Investition in ein teures Fully meist nicht. Abseits der Federung existieren deutliche Unterschiede bei der Gangschaltung: Viele Mountainbikes für Kinder sind mit sechs, sieben oder acht Gängen ausgestattet – für die ersten Bike-Erfahrungen ist das vollkommen ausreichend. Wenn deine Kids aber auch schon längere Touren durch schwierigeres Gelände fahren, kannst du ruhig noch eine Schippe obendrauf legen und in ein Kindermountainbike mit 21 Gängen investieren.

Mountainbike für Kinder kaufen: so findest du das richtige Velo

Die richtige Grösse, möglichst wenig Gewicht und ein einfaches Handling – das sind die wichtigsten Dinge, auf die du achten solltest, wenn du für deine Kinder ein Mountainbike kaufen willst. Miss also am besten, wie gross dein Nachwuchs ist und achte dabei besonders auf die Schrittlänge. Das wird dir dabei helfen, die optimale Rahmengrösse zu finden. Unser Tipp: Auch wenn Kids zwischendurch immer mal wieder einen Wachstumsschub bekommen, sollten Mountainbikes für Kinder idealerweise nicht zu gross gekauft werden. Das kann die Fahrsicherheit beeinträchtigen und schlimmstenfalls sogar zu Fehlhaltungen führen. Achte zudem darauf, dass dein Kind die verschiedenen Elemente des Bikes ordnungsgemäss bedienen kann: Eine hochwertige Gangschaltung mit 21 Gängen nützt nichts, wenn der Nachwuchs nicht weiss, wie sie funktioniert. Schalte in diesem Fall lieber einen Gang runter, sodass dein Nachwuchs sich langsam ans Mountainbiken herantasten kann. Alternativ findest du bei uns deshalb auch City- und Tourenbikes für Kinder sowie Kinder-BMX-Bikes.