icons/order/deliveryCreated with Sketch. Kostenloser Versand icons/order/return_in_storeCreated with Sketch. Kostenlose Rückgabe in der Filiale icons/order/paymentCreated with Sketch. Alle gängigen Zahlungsarten
icons/arrows/arrow_default-smallCreated with Sketch.

Effektives Ganzkörpertraining mit dem Theraband

Du suchst nach einem Hilfsmittel, um dein Krafttraining zu optimieren? Dann ist ein Theraband genau die richtige Wahl. Die unscheinbaren Gummibänder sorgen für zusätzlichen Widerstand und steigern so die Intensität deiner Übungen. Therabänder sind nicht nur effektiv, sondern auch günstig und platzsparend – kein Wunder also, dass sich das Fitnessstudio im Hosentaschen-Format so grosser Beliebtheit erfreut. Wer einmal auf den Geschmack kommt, lässt die bunten Bänder so schnell nicht wieder los.

Was genau ist ein Theraband?

Ein Theraband ist ein flaches, elastisches Band aus Gummi mit einer Länge von ein bis drei Metern. Am bekanntesten ist die Variante mit offenen Enden, in unserem Sortiment findest du jedoch auch den CLX Schlingentrainer, der über Schlaufen an beiden Enden verfügt. Therabänder kommen sowohl im

  • Kraft- und Fitnesstraining
  • als auch in der Physiotherapie und der Sportmedizin zum Einsatz. Die Entwicklung des Therabandes erfolgte dabei eher zufällig: Ein dehnbares Band aus Latex, das von Zahnärzten verwendet wurde, fiel in den 1970er Jahren einigen Therapeuten ins Auge. Im Anschluss an seine Entdeckung wurde es zunächst in der Krankengymnastik und etwas später auch im Sport genutzt.

    Training mit dem Theraband

    Therabänder eignen sich für das Training aller Körperregionen. Entsprechend dem Trainingsziel und der gewünschten Intensität stehen dabei verschiedenen Härtegrade zur Auswahl – je fester das Band, desto grösser der Widerstand und desto anstrengender das Training.

    • Gelbe Bänder: Niedrigster Härtegrad bzw. höchste Elastizität (leichteste Trainingsstufe)
    • Rote Bänder: Mittlerer Widerstand bzw. mittlere Elastizität
    • Dunklere Farben: Höchster Härtegrad bzw. geringe Elastizität

    Bei den CLX Schlingentrainern weist die goldene Variante die maximale Widerstandsstufe auf. Bei korrekter Anwendung helfen die Bänder helfen dabei, die Muskeln zu stärken, die Durchblutung anzuregen und die Haut zu straffen. Das Training mit dem Theraband ist äusserst effektiv und dank des linearen Kraftaufbaus der Bänder gleichzeitig schonend zu Gelenken und Bewegungsapparat. Obwohl Therabänder harmlos aussehen, solltest du den Effekt nicht unterschätzen: Schon einfache Übungen können unter Einsatz eines Therabandes zu einem intensiven Muskelkater führen.

    Vorteile des Therabandes

    Dass das Training mit Therabändern so wirkungsvoll ist, liegt daran, dass der Widerstand sich nach und nach steigert: Je mehr du das Band dehnst, desto anstrengender wird es für dich Mit den hochwertigen Original-Therabändern aus dem Sortiment von Ochsnersport kannst du die folgenden Effekte erzielen:

    • Stärkung der Muskeln
    • Verbesserung von Mobilität und Flexibilität
    • Verbesserte Körperhaltung
    • Verbessertes Gleichgewichtsgefühl
    • Verbesserte Ausdauer

    Für bestmögliche Effekte und schonendes Training empfiehlt es sich, sowohl Intensität als auch Anzahl der Wiederholungen lieber nach und nach zu steigern und dafür möglichst regelmässig zu trainieren. Welches Band du verwendest, spielt dabei für einzelne Übungen keine Rolle: Prinzipiell kannst du alle Übungen mit allen Farben ausführen.

    So verwendest du das Theraband

    Achte während des Trainings darauf, das Band stets unter Spannung zu halten und führe alle Bewegungen so kontrolliert und fliessend wie möglich aus. Besonders wichtig ist zudem eine gleichmässige Atmung, um dein Herz-Kreislaufsystem nicht zu belasten. Bei einigen Übungen ist es notwendig, das Theraband für optimalen Widerstand festzuklemmen – dafür eignen sich zum Beispiel schwere Möbelstücke. Alternativ kannst du das Theraband mit einem

  • Türanker
  • im Türrahmen fixieren. Vermeide es jedoch, das Theraband während des Trainings zu Verknoten, sondern greife stattdessen lieber auf die CLX Schlingentrainer zurück.

    Tipps für die Pflege deines Therabandes

    Therabänder sind sehr hochwertige und robuste Produkte, die bei guter Pflege viele Jahre halten. Damit dein Theraband eine möglichst lange Lebensdauer hat, solltest du vor dem Training grundsätzlich deinen Schmuck entfernen. Vorsicht auch mit spitzen Gegenständen und Fingernägeln: Ist es erst einmal eingerissen, kannst du dein Theraband kaum noch verwenden. Damit das Material nicht spröde wird, ist es ausserdem empfehlenswert, die Bänder vor Hitze und starker Sonneneinstrahlung zu schützen. Profi-Tipp für die Arbeit mit dem Theraband: Wasche es gelegentlich mit einem milden Reiniger und reibe es anschliessend mit etwas Babypuder ein. Dann kannst du sicher sein, dass dein Theraband immer die ideale Griffigkeit aufweist.

    Theraband

    (14)
    SportartenAusrüstung
    Theraband

    Effektives Ganzkörpertraining mit dem Theraband

    Du suchst nach einem Hilfsmittel, um dein Krafttraining zu optimieren? Dann ist ein Theraband genau die richtige Wahl. Die unscheinbaren Gummibänder sorgen für zusätzlichen Widerstand und steigern so die Intensität deiner Übungen. Therabänder sind nicht nur effektiv, sondern auch günstig und platzsparend – kein Wunder also, dass sich das Fitnessstudio im Hosentaschen-Format so grosser Beliebtheit erfreut. Wer einmal auf den Geschmack kommt, lässt die bunten Bänder so schnell nicht wieder los.

    Was genau ist ein Theraband?

    Ein Theraband ist ein flaches, elastisches Band aus Gummi mit einer Länge von ein bis drei Metern. Am bekanntesten ist die Variante mit offenen Enden, in unserem Sortiment findest du jedoch auch den CLX Schlingentrainer, der über Schlaufen an beiden Enden verfügt. Therabänder kommen sowohl im

  • Kraft- und Fitnesstraining
  • als auch in der Physiotherapie und der Sportmedizin zum Einsatz. Die Entwicklung des Therabandes erfolgte dabei eher zufällig: Ein dehnbares Band aus Latex, das von Zahnärzten verwendet wurde, fiel in den 1970er Jahren einigen Therapeuten ins Auge. Im Anschluss an seine Entdeckung wurde es zunächst in der Krankengymnastik und etwas später auch im Sport genutzt.

    Training mit dem Theraband

    Therabänder eignen sich für das Training aller Körperregionen. Entsprechend dem Trainingsziel und der gewünschten Intensität stehen dabei verschiedenen Härtegrade zur Auswahl – je fester das Band, desto grösser der Widerstand und desto anstrengender das Training.

    • Gelbe Bänder: Niedrigster Härtegrad bzw. höchste Elastizität (leichteste Trainingsstufe)
    • Rote Bänder: Mittlerer Widerstand bzw. mittlere Elastizität
    • Dunklere Farben: Höchster Härtegrad bzw. geringe Elastizität

    Bei den CLX Schlingentrainern weist die goldene Variante die maximale Widerstandsstufe auf. Bei korrekter Anwendung helfen die Bänder helfen dabei, die Muskeln zu stärken, die Durchblutung anzuregen und die Haut zu straffen. Das Training mit dem Theraband ist äusserst effektiv und dank des linearen Kraftaufbaus der Bänder gleichzeitig schonend zu Gelenken und Bewegungsapparat. Obwohl Therabänder harmlos aussehen, solltest du den Effekt nicht unterschätzen: Schon einfache Übungen können unter Einsatz eines Therabandes zu einem intensiven Muskelkater führen.

    Vorteile des Therabandes

    Dass das Training mit Therabändern so wirkungsvoll ist, liegt daran, dass der Widerstand sich nach und nach steigert: Je mehr du das Band dehnst, desto anstrengender wird es für dich Mit den hochwertigen Original-Therabändern aus dem Sortiment von Ochsnersport kannst du die folgenden Effekte erzielen:

    • Stärkung der Muskeln
    • Verbesserung von Mobilität und Flexibilität
    • Verbesserte Körperhaltung
    • Verbessertes Gleichgewichtsgefühl
    • Verbesserte Ausdauer

    Für bestmögliche Effekte und schonendes Training empfiehlt es sich, sowohl Intensität als auch Anzahl der Wiederholungen lieber nach und nach zu steigern und dafür möglichst regelmässig zu trainieren. Welches Band du verwendest, spielt dabei für einzelne Übungen keine Rolle: Prinzipiell kannst du alle Übungen mit allen Farben ausführen.

    So verwendest du das Theraband

    Achte während des Trainings darauf, das Band stets unter Spannung zu halten und führe alle Bewegungen so kontrolliert und fliessend wie möglich aus. Besonders wichtig ist zudem eine gleichmässige Atmung, um dein Herz-Kreislaufsystem nicht zu belasten. Bei einigen Übungen ist es notwendig, das Theraband für optimalen Widerstand festzuklemmen – dafür eignen sich zum Beispiel schwere Möbelstücke. Alternativ kannst du das Theraband mit einem

  • Türanker
  • im Türrahmen fixieren. Vermeide es jedoch, das Theraband während des Trainings zu Verknoten, sondern greife stattdessen lieber auf die CLX Schlingentrainer zurück.

    Tipps für die Pflege deines Therabandes

    Therabänder sind sehr hochwertige und robuste Produkte, die bei guter Pflege viele Jahre halten. Damit dein Theraband eine möglichst lange Lebensdauer hat, solltest du vor dem Training grundsätzlich deinen Schmuck entfernen. Vorsicht auch mit spitzen Gegenständen und Fingernägeln: Ist es erst einmal eingerissen, kannst du dein Theraband kaum noch verwenden. Damit das Material nicht spröde wird, ist es ausserdem empfehlenswert, die Bänder vor Hitze und starker Sonneneinstrahlung zu schützen. Profi-Tipp für die Arbeit mit dem Theraband: Wasche es gelegentlich mit einem milden Reiniger und reibe es anschliessend mit etwas Babypuder ein. Dann kannst du sicher sein, dass dein Theraband immer die ideale Griffigkeit aufweist.