icons/order/deliveryCreated with Sketch. Kostenloser Versand icons/order/return_in_storeCreated with Sketch. Kostenlose Rückgabe in der Filiale icons/order/paymentCreated with Sketch. Alle gängigen Zahlungsarten
icons/arrows/arrow_default-smallCreated with Sketch.

Davoser Schlitten – der Klassiker ist zurück

Natürlich kommst du mit allen möglichen Untersätzen den Berg hinunter. Aber wir finden, dass es mit dem echten Davoser Schlitten am meisten Spass macht. Die Ikone ist zurück: Das Original wird in der Ostschweiz nach überlieferten Plänen von Hand gefertigt. Jedes Stück ist feinste Massarbeit.

Wir lieben Tradition – so fing alles an

Viele Jahrhunderte nutzten die Menschen im Gebirge dieses praktische Vehikel mit Kufen, um Holz und andere Materialien zur Winterzeit talwärts zu transportieren – meist in rasanter Fahrt. Erst im 19. Jahrhundert entwickelte sich das Rodeln zum lustigen Zeitvertreib für Touristen.

In Davos machten die Feriengäste schon 1850 die umliegenden Hänge mit ihren Rodeln aus Holz unsicher. Ein umtriebiger Engländer gründete dort den sogenannten Toboggan-Club und organisierte 1883 das erste offizielle Schlittenrennen der Welt. Der Davoser Schlitten schnitt dabei sehr erfolgreich ab. Eine Ikone war geboren.

Die Vorfahren kommen aus dem hohen Norden

Obwohl der Davoser Schlitten heute so viel von dem verkörpert, was Schweizer Qualitätsarbeit ausmacht, kommt der Prototyp aus Norwegen. Im 19. Jahrhundert wurde das damals noch etwas wackelige Gefährt in die alpinen Gefilde exportiert.

Heimische Handwerker begannen mit einer kompletten Runderneuerungen. Sie machten unseren Davoser Schlitten zu dem, was er heute ist: ein robustes Wintersportgerät, mit dem die ganze Familie talwärts sausen kann. Er lässt sich gut lenken und ist aufgrund der modernen Rodeltechnologie extrem wendig. Mit dem passenden mollig warmen Winter-Outfit macht deinen Sprösslingen die Schlittenpartie so richtig Spass.

Das Original setzt Massstäbe

Natürlich gibt es viele industriell gefertigte Billigmodelle auf dem Markt. Sie sind meist instabiler und häufig wird auch am Material gespart. Anstatt des widerstandsfähigen Eschenholzes wird dann auf das günstigere Buchenholz ausgewichen. Weniger hochwertige Schneefahrzeuge sind teilweise nur verleimt und nicht so fachkundig verschraubt wie die Davoser Schlitten. Das Edelgerät ist eben in einer ganz eigenen Liga unterwegs.

Dezentes Design und hochwertige Machart

Die Bauweise eines solchen Schlittens ist einmalig. Nicht umsonst gilt er als Klassiker unter den Schneeflitzern. Selbst auf vereisten Pisten bleibt er in der Spur. Und das macht den Davoser Schlitten aus:

  • Jeder Schlitten ist aus massivem Eschenholz gefertigt.
  • Die Sitzfläche besteht aus fünf parallel angeordneten Latten, die auf zwei bis drei Holmen ruhen.
  • Die Kufen sind mit Metall beschlagen.
  • Vorne sind die Kufen mit einem Zugeisen verbunden. An dessen Vertiefung in der Mitte lässt sich ein Seil zum Ziehen anbringen.
  • Gelenkt und gebremst wird mit den Füssen. Das ist wirklich kinderleicht.

Rodel-Vergnügen für Klein und Gross

Egal, ob der Opa mit der Enkelin oder der Nachwuchs auf seiner ersten Rutschpartie allein unterwegs ist, du musst dir keine Sorgen machen. Der Davoser Schlitten ist robust und verzeiht ein paar Fahrfehler ganz locker. Nicht umsonst eilt ihm der Ruf voraus, eine gemütliche Familienkutsche zu sein.

Selbst bei schwierigen Schneeverhältnissen lenkt sich dieses wendige Gefährt geschmeidig. Übrigens kannst du damit auch ziemlich flott die Hänge hinuntersausen. Vorausgesetzt, die Kufen sind gut geschliffen.

Ein paar Extras für mehr Komfort

Du willst soviel Fahrkomfort wie nur möglich? Mit unseren Extras und Sondermodellen kannst du das Rodelvergnügen sogar noch bequemer gestalten. Die Kinderschlittensitzchen, die es passend zu unseren Davoser Schlitten gibt, lassen sich problemlos montieren und bringen für die Kleinsten noch mehr Sicherheit.

Auf der geflochtenen Sitzfläche einer Bauart des Davoser Schlittens sitzt du recht komfortabel. Das zahlt sich aus, wenn du rasant über Buckel brettern möchtest.

Fast wie aus Hollywood: Die Geschichte eines traumhaften Comebacks

Viele Jahre war das Original vergessen. Dann belebte eine Gruppe engagierter Schweizer Schreinermeister diese wunderbare Tradition neu. Mit Crowdfunding-Aktionen gelang es ihnen, den Davoser Schlitten wieder auf die Kufe zu setzen. Heute ist dieses tolle Schneefahrzeug so beliebt wie eh und je.

Davoser Schlitten

(1)

Davoser Schlitten – der Klassiker ist zurück

Natürlich kommst du mit allen möglichen Untersätzen den Berg hinunter. Aber wir finden, dass es mit dem echten Davoser Schlitten am meisten Spass macht. Die Ikone ist zurück: Das Original wird in der Ostschweiz nach überlieferten Plänen von Hand gefertigt. Jedes Stück ist feinste Massarbeit.

Wir lieben Tradition – so fing alles an

Viele Jahrhunderte nutzten die Menschen im Gebirge dieses praktische Vehikel mit Kufen, um Holz und andere Materialien zur Winterzeit talwärts zu transportieren – meist in rasanter Fahrt. Erst im 19. Jahrhundert entwickelte sich das Rodeln zum lustigen Zeitvertreib für Touristen.

In Davos machten die Feriengäste schon 1850 die umliegenden Hänge mit ihren Rodeln aus Holz unsicher. Ein umtriebiger Engländer gründete dort den sogenannten Toboggan-Club und organisierte 1883 das erste offizielle Schlittenrennen der Welt. Der Davoser Schlitten schnitt dabei sehr erfolgreich ab. Eine Ikone war geboren.

Die Vorfahren kommen aus dem hohen Norden

Obwohl der Davoser Schlitten heute so viel von dem verkörpert, was Schweizer Qualitätsarbeit ausmacht, kommt der Prototyp aus Norwegen. Im 19. Jahrhundert wurde das damals noch etwas wackelige Gefährt in die alpinen Gefilde exportiert.

Heimische Handwerker begannen mit einer kompletten Runderneuerungen. Sie machten unseren Davoser Schlitten zu dem, was er heute ist: ein robustes Wintersportgerät, mit dem die ganze Familie talwärts sausen kann. Er lässt sich gut lenken und ist aufgrund der modernen Rodeltechnologie extrem wendig. Mit dem passenden mollig warmen Winter-Outfit macht deinen Sprösslingen die Schlittenpartie so richtig Spass.

Das Original setzt Massstäbe

Natürlich gibt es viele industriell gefertigte Billigmodelle auf dem Markt. Sie sind meist instabiler und häufig wird auch am Material gespart. Anstatt des widerstandsfähigen Eschenholzes wird dann auf das günstigere Buchenholz ausgewichen. Weniger hochwertige Schneefahrzeuge sind teilweise nur verleimt und nicht so fachkundig verschraubt wie die Davoser Schlitten. Das Edelgerät ist eben in einer ganz eigenen Liga unterwegs.

Dezentes Design und hochwertige Machart

Die Bauweise eines solchen Schlittens ist einmalig. Nicht umsonst gilt er als Klassiker unter den Schneeflitzern. Selbst auf vereisten Pisten bleibt er in der Spur. Und das macht den Davoser Schlitten aus:

  • Jeder Schlitten ist aus massivem Eschenholz gefertigt.
  • Die Sitzfläche besteht aus fünf parallel angeordneten Latten, die auf zwei bis drei Holmen ruhen.
  • Die Kufen sind mit Metall beschlagen.
  • Vorne sind die Kufen mit einem Zugeisen verbunden. An dessen Vertiefung in der Mitte lässt sich ein Seil zum Ziehen anbringen.
  • Gelenkt und gebremst wird mit den Füssen. Das ist wirklich kinderleicht.

Rodel-Vergnügen für Klein und Gross

Egal, ob der Opa mit der Enkelin oder der Nachwuchs auf seiner ersten Rutschpartie allein unterwegs ist, du musst dir keine Sorgen machen. Der Davoser Schlitten ist robust und verzeiht ein paar Fahrfehler ganz locker. Nicht umsonst eilt ihm der Ruf voraus, eine gemütliche Familienkutsche zu sein.

Selbst bei schwierigen Schneeverhältnissen lenkt sich dieses wendige Gefährt geschmeidig. Übrigens kannst du damit auch ziemlich flott die Hänge hinuntersausen. Vorausgesetzt, die Kufen sind gut geschliffen.

Ein paar Extras für mehr Komfort

Du willst soviel Fahrkomfort wie nur möglich? Mit unseren Extras und Sondermodellen kannst du das Rodelvergnügen sogar noch bequemer gestalten. Die Kinderschlittensitzchen, die es passend zu unseren Davoser Schlitten gibt, lassen sich problemlos montieren und bringen für die Kleinsten noch mehr Sicherheit.

Auf der geflochtenen Sitzfläche einer Bauart des Davoser Schlittens sitzt du recht komfortabel. Das zahlt sich aus, wenn du rasant über Buckel brettern möchtest.

Fast wie aus Hollywood: Die Geschichte eines traumhaften Comebacks

Viele Jahre war das Original vergessen. Dann belebte eine Gruppe engagierter Schweizer Schreinermeister diese wunderbare Tradition neu. Mit Crowdfunding-Aktionen gelang es ihnen, den Davoser Schlitten wieder auf die Kufe zu setzen. Heute ist dieses tolle Schneefahrzeug so beliebt wie eh und je.