Was ist eigentlich Trail-Running?

Immer öfter taucht der Begriff „Trail-Running“ auf. Meistens fehlt aber eine klare Definition. Soviel vorneweg: Trail-Running ist als Oberbegriff zu verstehen und, entgegen der in der Öffentlichkeit vorherrschenden Meinung, keine Extremsportart. Als Trail-Running wird grundsätzlich das Laufen abseits asphaltierter Strassen genannt. In der Deutschen Sprache wird Trailrunning auch als Traillauf, Waldlauf oder als Landschaftslauf bezeichnet.

Wann genau wird man zum Trail-Runner?

Vom Laufen am Strand über Jogging im Park bis hin zu sogenannten Ultraläufen in mehreren Etappen über ganze Gebirgszüge - Trail-Running ist sehr vielfältig. Zum Trail-Runner wird man, sobald man beim Laufen die Strasse verlässt. Typische Untergründe beim Trail-Running sind Kies- und Wiesenwege, Singletrails, Geröllpfade, Finnenbahnen oder Sand. Hauptsache man ist in der Natur.

Ganzkörpertraining durch Trail-Running

Das Laufen abseits von Strassen und Wegen ermöglichen dem Trail-Runner zu improvisieren, wobei joggen auf dem Trottoir schnell eintönig, vielleicht sogar zur Motivationsbremse wird. Die Möglichkeiten beim Trail Running sind hingegen vielfältig und abwechslungsreich. Nicht zu wissen, welchen Weg man eingeschlagen wird, verleiht ein ausgeprägtes Gefühl von Freiheit, befreit den Kopf von stressigen Gedanken und hilft beim abschalten. Der wechselnde Untergrund und verschiedene Hindernisse trainieren, neben der körperlichen Ausdauer, auch Koordinations- und Konzentrationsfähigkeit des Trail-Runners. Ein weiterer Vorteil ist, dass beim Trail-Running der ganze Körper zum Einsatz kommt. Jeder Schritt stärkt Koordination und Reaktionsvermögen und durch die verschiedenen Bodenverhältnisse lernt der Körper zudem neue Bewegungsabläufe.

Was brauche ich fürs Trail-Running?

Das wichtigste beim Trail-Running sind natürlich die Schuhe. Für einen ersten Abstecher ins Gelände kannst du deine üblichen Joggingschuhe schnüren und vorsichtig laufen. Wenn du dich aber entscheidest regelmässig abseits der Strasse zu laufen, lohnt sich die Anschaffung eines Trail-Running-Schuhes. Diese sind für die anspruchsvollen Bedingungen des Geländes optimiert. Die Sohle eines Trail-Running-Schuhs ist etwas steifer.. Das ist besonders auf Wegen mit spitzen Steinen oder auf sehr weichem Untergrund ein grosser Vorteil.

 

Zum gesamten Running Sortiment

Entdecke weitere spannende Artikel rund um Sport