icons/order/deliveryCreated with Sketch. Kostenloser Versand icons/order/return_in_storeCreated with Sketch. Kostenlose Rückgabe in der Filiale icons/order/paymentCreated with Sketch. Alle gängigen Zahlungsarten
icons/arrows/arrow_default-smallCreated with Sketch.

Tourenski

(13)
Neu
CLUB PRICE-20%
Movement Logic 86 Damen Tourenski Set + Fell 21/22
Neu
CLUB PRICE-20%
Völkl Rise Above 88 Tourenski + Fell 21/22
CLUB PRICE-20%
Movement Logic 86 Herren Tourenski Set + Fell 21/22
CLUB PRICE-20%
Movement Session 90 Tourenski + Fell 21/22
CLUB PRICE-20%
Atomic Backland 85 Damen Tourenski Set + Fell
CLUB PRICE-20%
Atomic Backland 95 Tourenski + Fell 21/22
CLUB PRICE-20%
Movement Race Pro 77 Tourenski 21/22
CLUB PRICE-20%
Movement Session 85 Damen Tourenski + Fell 21/22
CLUB PRICE-20%
Dynafit Tour 88 Tourenski 20/21
CLUB PRICE-20%
Atomic Backland 85 Tourenski Set + Fell 19/20
CLUB PRICE-20%
Völkl Rise Above 88 Tourenski 20/21
Dynafit Speedfit 84 Herren Tourenski 19/20
CLUB PRICE-20%
Völkl Rise High 88 Tourenski 20/21

Tourenski: Die richtigen Modelle für jeden Läufer

Frische Luft, weisser Schnee, die herrliche Natur und dabei die nötige Ruhe, um beim Sport zu Entspannen und die Gedanken kreisen zu lassen. Für Ski-Fans gibt es nichts Schöneres, als bei einer ausgedehnten Tour den Alltag vergessen zu können. Wichtig dafür sind natürlich neben der richtigen Strecke vor allem die passenden Tourenski. In unserem Onlineshop findest du sicher das richtige Paar für Deinen nächsten Ausflug.

Das Besondere an Tourenski

Erfahrene Skifahrer wissen natürlich Bescheid, für Einsteiger ist allerdings wichtig zu wissen, dass Skier nicht gleich Skier sind. Tourenski unterscheiden sich von Alpin- und Pistenski, da sie für andere Herausforderungen konzipiert wurden. Tourenski sind in der Regel etwas kürzer und dafür breiter als andere Ski. Damit eignen sie sich zwar nicht für rasante Manöver, bieten aber einen sicheren Halt und können mit ganz verschiedenen Bodenverhältnissen umgehen. Insgesamt sind die Tourenski dazu auch ein wenig weicher und verfügen über eine aufgewölbte Spitze. So behältst du bei tieferem Schnee einen festen Stand und kommst problemlos vorwärts.

Die unterschiedlichen Tourenski

Doch auch bei den Tourenski selbst gibt es Unterschiede, schliesslich hat nicht jeder Fahrer die gleichen Ziele. Während einige Läufer in der freien Natur einfach mal entspannen und die Seele baumeln lassen möchten, versuchen andere, das Maximum herauszuholen und Strecken in Rekordzeit zu meistern. Diesen verschiedenen Ansätzen sollen auch die Tourenski gerecht werden.

Leichte Skier für den Aufstieg

Für den bestmöglichen Aufstieg eignet sich ein möglichst leichtes Paar sowohl in Hinsicht auf die Ski selbst, als auch in Bezug auf die

  • Bindung
  • . Das bietet nicht nur einen guten Halt, sondern geht selbst bei ausgedehnten Strecken weniger in die Beine. Der Kraftaufwand ist schliesslich nicht zu unterschätzen. Die idealen Ski für den Aufstieg sind ausserdem ein wenig schmaler. Da sich das bei der Abfahrt als eher nachteilig erweist, muss somit genau abgewogen werden, welche Breite die richtige ist. Da hier pauschale Aussagen schwierig sind, entscheidet das individuelle Fahrgefühl.

    Tempo und Wendigkeit: Die besten Skier für Racer

    Gewicht und Breite spielen auch für Race-Tourenski eine grosse Rolle. Je leichter und wendiger die Ski, desto besser die Performance. Auf der Jagd nach neuen Bestzeiten ist schliesslich jedes zusätzliche Gramm ein potentielles Hindernis. Gemeinsam mit dem passenden

  • Schuh
  • und einer leichten Bindung wird hier wirklich auf das Gewicht geachtet und gespart wo man kann. Doch auch die so gewonnene Wendigkeit ist wichtig. Die Konzentration auf das pure Tempo hat allerdings dann ihre Tücken, wenn es um die Abfahrt geht. Tourenski, die auf Tempo ausgelegt sind, eignen sich bedingt oder gar nicht für Abfahrten im Gelände. Sie sind also in erster Linie die richtige Wahl für Spezialisten, die sich dem Rausch der Geschwindigkeit verschrieben haben. Andere Läufer greifen eher nach anderen Modellen.

    Das Beste aus beiden Welten: Tourenski mit Allrounder-Qualitäten

    Die Allrounder zum Beispiel. Anfänger und Profis gleichermassen können von der Vielseitigkeit profitieren. Leicht genug für längere Touren und dabei trotzdem so schwer und breit, dass auch die Abfahrt kein Problem darstellt? Hier wandelt man natürlich auf einem schmalen Grad. Für ausgedehnte Touren, inklusive Auf- und Abfahrt, sind die Allrounder-Modelle gut geeignet. Sie bieten die richtige Stabilität und sind dabei trotzdem noch flexibel und hängen auch bei ausgedehnten Touren nicht schwer an den Füssen. Wer also die gesamte Bandbreite des Skifahrens geniessen möchte, fährt mit den Allrounder-Tourenski genau richtig.

    Freerider suchen den schnellsten Weg nach unten

    Keine Kompromisse. Für Freigeister sind die Freerider-Tourenski die beste Wahl. Hier geht es weniger ums Gewicht, sondern vielmehr um den sicheren Halt und die nötige Beweglichkeit beim Weg nach unten. Diese Tourenski sind dementsprechend breiter und schwerer und empfehlen sich daher nicht unbedingt für ausgedehnte Aufstiege. Sie glänzen dagegen am Hang, wenn es mit hoher Geschwindigkeit durch den Tiefschnee geht. Ihr hohes Gewicht und die breite Bauweise ermöglichen einen festen Stand und selbst waghalsige Manöver.

    Tourenski für Damen und Herren

    Viele Tourenski sind für Damen und Herren gleichermassen geeignet und können dementsprechend bedenkenlos gekauft werden. Einige Hersteller bieten allerdings geschlechterspezifische Modelle. Berücksichtigt werden hier vor allem der unterschiedliche Körperbau und das durchschnittliche Gewicht. Tourenski für Damen sind eher für eine etwa geradere Haltung ausgelegt und haben einen etwas höheren Montagepunkt. Dazu sind diese Ski etwas leichter und kürzer. Tourenski für Herren sind dagegen etwas schwerer, länger und breiter. Du musst nicht zwangsläufig Tourenski für ein Geschlecht kaufen, gerade wenn du allerdings eine bestimmte Bauweise bevorzugst, kann das trotzdem empfehlenswert sein.