Kostenloser Versand

Bikehosen

(255)

Bikehosen: die Produktpalette auf einen Blick

Ein Fahrradlaie sollte meinen, dass man auf dem Fahrrad so ziemlich jede Hose anziehen kann. Für wen das Radfahren jedoch mehr als nur ein Fortbewegungsmittel ist, der weiss es besser. Gefühlt ist kaum eine Sportkleidung so umfangreich auf die Bedürfnisse des Sportlers zugeschnitten wie im Radsport. Von aerodynamisch und atmungsaktiv über gepolstert und wärmend bis hin zu wind- und wasserfest – es gibt gefühlt alles. Bikehosen sind da keine Ausnahme. Ein Must-have für jeden Radler, der den Radsport sein Hobby, seine Leidenschaft oder seine Berufung nennt, sind die in die Bikehose eingenähten Sitzpolster. Denn egal, wie gut der Sattel gepolstert ist oder in welcher Fahrposition man fährt, bei längeren Strecken bleiben schmerzende Sitzknochen nicht aus. Mit in die Bikehose eingenähten Gelpolstern kann man die Zeit, in der man bequem auf dem Velo sitzt, um ein Vielfaches verlängern.

Wenn Petrus mal wieder verrücktspielt: Fahrradhosen für alle Wetterlagen

Im Sommer gibt es kurze Hosen, im Winter lange. Doch Fahrradhosen leisten darüber hinaus noch eine Menge mehr: Bikehosen sind Funktionskleidung, das heisst, ihre Materialen erfüllen bestimmte Funktionen. Bei Fahrradhosen für den Sommer liegt der Schwerpunkt vor allem auf einer guten Durchlüftung und der Atmungsaktivität der verwendeten Materialien. Dadurch wird vermieden, dass der Radler durch die sportliche Betätigung überhitzt, und zugleich nutzt man den durch die Geschwindigkeit entstehenden Fahrtwind zur Kühlung. Sucht man eher nach einer Radhose für den Winter, sind die verwendeten Stoffe auf ganz andere Charakteristika ausgelegt. Verwendete Thermostoffe schützen den Athleten an kalten Trainingstagen vor dem Auskühlen. Zudem lassen die verarbeiteten Materialien keinen kalten Wind durch und sind resistent gegenüber Wasser. Da der Sportler bei einem intensiven Training jedoch auch trotz der kalten Temperaturen ins Schwitzen geraten kann, müssen die Stoffe gleichzeitig ihre atmungsaktiven Merkmale behalten und die Feuchtigkeit weiterhin nach aussen transportieren.

Radler oder Bikeshorts: die Unterschiede zwischen den Bikedisziplinen

Je nach Radsportdisziplin ändert sich auch das Design der Bikebekleidung. Im Rennradsport liegen Bikehosen, Biketrikots und Bikejacken zum Beispiel hauteng an. Man könnte meinen, dass je massiger das Fahrrad, desto weiter und lässiger ist auch die Radbekleidung. So trägt man beim Mountainbiking sogenannte Bikeshorts, die von der Form her ein wenig an lange Badeshorts erinnern. Der weite Schnitt bietet dabei sehr viel Bewegungsfreiraum, welchen Mountainbiker in engen Kurven und bei anderen Manövern gut gebrauchen können. Auch diese Bikehosen bestehen aus Funktionsmaterial mit atmungsaktiven und wasserresistenten Eigenschaften. Sowohl Bikehosen für Radrennfahrer als auch Bikeshorts für Mountainbiker findest du im Ochsner Sport Onlineshop in grosser Auswahl von Marken wie Ion, Castelli, Qloom, Vaude, Fox oder Scott.

Radhosen-Extras: Bikeunterwäsche, Beinlinge und Co

Wer glaubt, das Repertoire an Bikehosen wäre nach diesen Ausführungen sicherlich erschöpft, der täuscht. Schliesslich trägt man ja auch noch etwas unter der Bikehose: Bikeunterwäsche zum Beispiel. Diese ist besonders atmungsaktiv und besitzt in einigen Fällen ein zusätzliches Sitzpolster für noch mehr Komfort. Sie ist so konzipiert, dass sie nicht verrutschen oder scheuern kann. Eine weitere Art von Fahrradhose sind Beinlinge. Sie sind ein Extraschutz bei Schlechtwetter und halten die Beine zusätzlich warm und trocken.