Fünf effektive Übungen mit dem Mini-Band

Mit dem Mini-Band lässt sich auf engstem Raum ein effektives Hüft- und Beinmuskeltraining durchführen.

Das Mini-Band ist ein bewährtes Trainingstool, das dich überall hin begleitet. Es eignet sich hervorragend für das Warm Up vor dem Training, aber auch für die verschiedensten Bewegungs- und Stabilitätsübungen oder zur Regeneration von Verletzungen. Wir haben für dich fünf Mini-Band-Übungen mit dem OCHSNER SPORT Coach Urs Gerig vorbereitet.

Viel Spass und immer schön fit bleiben!


 

#1 - Squats

Bei den Squats ist wichtig, dass du die Knie bewusst nach aussen drückst. Dabei solltest du die Füsse stets gerade halten, um eine optimale Beinachse und Aktivierung der wichtigen Gesässmuskulatur zu erreichen.

 


 

#2 - Monster-Walk

Mit dem Monster-Walk werden der mittlere Gesäßmuskel sowie die Abduktoren trainiert. Wichtig bei dieser Übung ist, dass deine Knie gebeugt bleiben. Wenn du nun einen leicht versetzent Schritt nach vorne machst und das Gleiche mit dem anderen Bein wiederholst, machst du den Monster-Walk genau richtig!

 


 

 


 

#3 - Luftsprünge

Achte darauf, dass du das Mini-Band ständig bewusst nach außen drückst und deine Füße gerade nach vorne zeigen. Um eine noch höhere Wirkung zu erzielen, kannst du auch auf ein Hindernis (z. B. eine Parkbank) springen!

 


 

#4 - Bein seitlich abstecken

Beim seitlichen abstecken musst du zuerst sichergehen, dass das Mini-Band richtig sitzt. Sonst wird es schnell unangenehm. Gehe dann leicht in die Hocke und behalte den Oberkörper stabil und ruhig. So gelting diese Übung garantiert.

 


 

#5 - Seitlich laufen

Bein möglichst weit nach aussen bringen und mit dem Nachziehbein die Bewegung bewusst abbremsen. Besonders wichtig bei dieser Übung ist, dem Widerstand des Mini-Bands nicht nachzugeben. So wird die maximale Wirkung erziehlt!

 


Hol dir noch mehr Tipp's