Kostenloser Versand

Kinder Regenjacken

(36)
Kinder

Kinder Regenjacken: Wer daheim bleibt, verpasst was!

Draussen weht ein kühler Wind und es regnet? Für dein Kind kein Grund, auf frische Luft und Be-wegung zu verzichten. Toben im Freien macht den Kleinen nicht nur an Sonnentagen Spass, dafür gibt es im Wald oder im Stadtpark gerade im Herbst einfach zu viel zu entdecken. Kastanien und bunte Blätter lassen sich auch bei Nieselregen sammeln, und hinterher schmeckt ein heisser Kakao zum Aufwärmen gleich doppelt so gut. Regenbekleidung für Kinder hat natürlich nicht nur in der trüben Jahreszeit Saison. Auch mitten im Hochsommer wirst du froh sein, beim Packen für die Velotour an eine hochwertige Kinder-Regenjacke gedacht zu haben, wenn ihr unterwegs von ei-nem Gewitterregen überrascht werdet.

Regenjacken für Kinder: farbenfroh und wasserdicht

Bunte Farben und fröhliche Muster – Regenjacken für Kinder haben das Zeug zum Lieblingsstück im Kleiderschrank, nicht zuletzt auch deshalb, weil die Ermahnungen der Eltern, sich doch bitte nicht schmutzig zu machen, ersatzlos wegfallen. Damit dein Nachwuchs seine Bewegungsfreiheit beim Klet-tern, Buddeln, Rennen und Radeln so richtig auskosten kann, sind Kinder-Regenjacken von Reima o-der The North face aus besonders elastischen, atmungsaktiven Membranschichten gefertigt, welche auch die im Inneren entstehende Feuchtigkeit in Form von Wasserdampf nach aussen entweichen lässt. Ihr grösster Vorteil gegenüber einer bei vielen Kindern besonders beliebten Softshelljacke für Kinder liegt jedoch in ihrer Wasserdichtigkeit. Im technischen Sprach-gebrauch bedeutet dieser Begriff, dass eine Regenjacke anders als ein lediglich wasserfestes Klei-dungsstück auch stärkeren Niederschlägen ausgesetzt werden kann, ohne, dass es sich vollsaugt. Al-lerdings ist auch wasserdicht nicht gleich wasserdicht, denn was eine Regenjacke für Kinder aushalten muss, hängt entscheidend davon ab, welche Aktivität ihr euch vorgenommen habt. Für den Spiel-platzbesuch bei durchwachsenem Wetter mit gelegentlichem Sonnenschein, auf dem Weg zur Schule oder zum Kindergarten ist eine leichte Regenjacke mit Kapuze vollkommen ausreichend. Damit auch die Hosenbeine geschützt bleiben, zum Beispiel auf dem Velo, eignet sich ein etwas längerer Kinder-Regenmantel als praktische Alternative. Für die Klassenreise, das Zeltlager mit der Jugendgruppe oder andere Outdoor-Unternehmungen muss die Regenjacke jedoch mehr können. Um herauszufinden, welchen Herausforderungen ein Modell nun tatsächlich gewachsen ist, genügt ein Blick auf die Was-sersäule. Dieser Wert gibt an, wie schnell ein Stoff oder eine Membran unter bestimmten Bedingun-gen Wasser durchlässt. Eine Kinder-Regenjacke von Rukka mit zirka 7 000 Millimeter Wassersäule eig-net sich perfekt für den Alltag in der Stadt. Ab 10 000 Millimeter Wassersäule halten die Jacken selbst bei starkem Wind richtig dicht. Kombiniert mit einer Regenhose für Kinder bieten die Modelle von 46 Nord oder Helly Hansen beim Wandern oder längeren Berg- und Radtouren optimalen Schutz.

Unkompliziert durch den Herbst: leichte Regenjacken für Kinder

Schal, Mütze, Handschuhe, dazu mehrere Lagen Kleidung – Herbst und Winter stellen Eltern und Kinder beim morgendlichen Anziehen auf eine ziemliche Geduldsprobe. Wie gut, dass die hochwerti-gen Kinder-Regenjacken nicht nur trocken und warm halten, sondern dank intelligenter Features auch so manches Accessoire entbehrlich machen. Die Kapuze ist mit einem Kordelzug ausgestattet, mit dem sie sich mühelos an die individuelle Kopfform deines Kindes anpassen lässt, selbst wenn dieses einen Velo- oder Skihelm trägt. Das Ergebnis: Kein lästiges Verrutschen, Stirn und Ohren sind vor beissen-dem Wind geschützt. Für noch mehr Winddichtigkeit sind die Reissverschlüsse von einer Klappe be-deckt, die sich mit einem Klettstreifen fixieren lässt. Und dank der reflektierenden Elemente auf der Brust, am Rücken und an den Ärmeln kommt dein Kind verkehrssicher durch die dunklen Monate.