icons/order/deliveryCreated with Sketch. Kostenloser Versand icons/order/return_in_storeCreated with Sketch. Kostenlose Rückgabe in der Filiale icons/order/paymentCreated with Sketch. Alle gängigen Zahlungsarten
icons/arrows/arrow_default-smallCreated with Sketch.
GrenzenUeberwinde_21x9_1903

 

DIE EIGENEN GRENZEN ÜBERWINDEN

Der Mammut-Markenbotschafter Tom Belz erkrankte als Kind an Knochenkrebs, ein Bein musste ihm amputiert werden. Seitdem bewegt sich der heute 31-Jährige auf Krücken durchs Leben, ohne sich dadurch einschränken zu lassen. Nun bezwang er sogar Afrikas höchsten Berg – den Kilimandscharo.

Als er endlich auf dem Gipfel stand, konnte er die Tränen nicht länger zurückhalten. Tom Belz hatte sich einen Traum erfüllt. Mit nur einem Bein und zwei Krücken bestieg er im vergangenen Jahr den 5'895 Meter hohen Kilimandscharo. «Es ist unglaublich! Als ich auf dem Gipfel ankam, war ich komplett überwältigt und unfassbar stolz! Der Aufstieg hat mich physisch und mental stark gefordert. Als ich es geschafft hatte, war ich einfach nur glücklich.» Zuvor war der gelernte Erzieher an seine Grenzen und darüber hinaus gegangen. Einige Passagen des Aufstiegs musste er kletternd bezwingen und dabei seine Krücken in einer Hand balancieren. Auf dem letzten Abschnitt sank er tiefin den Schnee ein und seine durchgefrorenen Finger konnten die Gehhilfen kaum noch festhalten. In dieser Phase dachte Tom Belz sogar kurz ans Aufgeben: «Ich habe mich hingesetzt und konnte einfach nicht mehr.» Doch der Offenbacher (D) raffte sich wieder auf und bewies sich selbst und allen Zweiflern, wozu er in der Lage ist: «Mit der Besteigung des Kilimandscharo wollte ich beweisen, dass eine körperliche Beeinträchtigung nicht grundsätzlich eine Behinderung sein muss. Früher hätte ich gerne jemanden gehabt, der mir sagt, dass es da draussen einen verrückten Vogel gibt, der mit nur einem Bein Berge erklimmen kann. Wenn ich für andere nun mit meinem persönlichen Erfolg eine Inspiration sein kann, macht mich das sehr stolz.»

Die Besteigung des Kilimandscharo war bislang sein bedeutendster Erfolg als Bergsteiger, doch seinen grössten Kampf hat Tom bereits als Kind ausgefochten. Mit acht Jahren wurde bei ihm Knochenkrebs erkannt. Die Krankheit konnte geheilt werden, aber die Amputation eines Beins liess sich nicht abwenden. Doch mit dem Sieg über den Krebs war Toms Kampf zurück ins Leben noch nicht beendet. Mit Prothese und Rollstuhl kam er nicht klar, fühlte sich durch diese Hilfen zum Aussenseiterdasein gedrängt. Mit zwölf traf Tom die Entscheidung, seine Prothese wegzustellen, sich ganz auf die Fortbewegung mit zwei Krücken zu spezialisieren – und einfach keine Einschränkungen zu akzeptieren. Er begann zu surfen, spielte Fussball und nahm an Hindernisläufen teil. «Die Krücken sind kein Grund, um Herausforderungen abzulehnen. Und schon gar keine Ausrede oder Entschuldigung. Zumindest nicht für mich.» Eines Tages sah er mit seinen Eltern eine Dokumentation über den Kilimandscharo und meinte spontan: «Es wäre toll, dort oben zu stehen.» Sein Vater antwortete nur: «Das machst du einfach mal.»

Vor der Besteigung des Kilimandscharo hatte sich Tom Belz mit einem intensiven Trainingsprogramm für dieses Abenteuer fit gemacht – unter anderem in der Schweiz. Mit einem Bergführer der Mammut Alpine School bestieg er das 3'610 Meter hohe Äussere Barrhorn in den Schweizer Alpen und war nach der erfolgreich absolvierten Tour begeistert: «Was für eine unfassbar schöne Aussicht, was für ein Gefühl, welch toller Gedanke mich da hochgebracht hat, was für Entbehrungen und was für ein Wahnsinnstrainingsprogramm für mein grosses Projekt!» Wie sich einige Monate später herausstellte, war die gewissenhafte Vorbereitung Gold wert und Tom konnte auch auf Afrikas höchstem Berg letztlich allen Widrigkeiten trotzen. Neben der Anerkennung unzähliger Fans und Follower verdiente sich der zielstrebige Abenteurer mit der Besteigung des Kilimandscharo einen Ehrentitel der örtlichen Guides. Sie nennen Tom Belz seitdem «Mbuzi Dume» – die starke Ziege.

GrenzenUeberwinden_Aufstieg_16x9_1903
GrenzenUeberwinden_Ziel_16x9_1903

 

ÜBERWINDE AUCH DU DEINE GRENZEN

Entdecke unser Mammut Sortiment.