icons/order/deliveryCreated with Sketch. Kostenloser Versand icons/order/return_in_storeCreated with Sketch. Kostenlose Rückgabe in der Filiale icons/order/paymentCreated with Sketch. Alle gängigen Zahlungsarten
icons/arrows/arrow_default-smallCreated with Sketch.

BOOTFITTING - DIE PASSFORMGARANTIE

Eine gute Nachricht für alle Ski-Fans: In den OCHSNER SPORT Filialen gibt es exklusiv und garantiert die optimale Passform für deine Skischuhe - auch für Skischuhe aus deinem Online-Einkauf. Modernste Bootfitting-Technologie macht es möglich.

TEXT BIRTE MUSSMANN | FOTOS DIE BILDMACHER

Bootfitting ist ein grosses Thema im Wintersportbereich und wird immer populärer. Kein Wunder, schliesslich wird damit ein Problem gelöst, das die Ski-Familie seit Jahrzehnten beschäftigt: kalte Zehen, schmerzende Knöchel oder starker Druck auf den Schienbeinen nach der Hälfte des Skitages. Ein Graus, der einem selbst die perfektesten Schneeverhältnisse vermiesen kann. Diese Erscheinungen könnten dank Bootfitting bald der Vergangenheit angehören. Elemente wie Sohle, Innenschuh und äussere Schale lassen sich dabei durch spezielle Verfahren genau an die Bedürfnisse eines Fusses anpassen. Diesen Service kannst du auch bei OCHSNER SPORT nutzen: Geschulte Bootfitter helfen dir dabei, einen neuen Skischuh zu optimieren. Oder das alte Paar wieder in Form zu bringen.

FUSSANALYSE

Die Besonderheiten deines Fusses werden ermittelt. Ein Fuss-Scan liefert ein detailliertes Bild über Schuhgrösse, Fusslänge, -breite, Risthöhe und Wadenumfang. So lässt sich schnell ermitteln, welche Skischuh-Modelle für dich in Frage kommen.

Mehr zu Schritt 1

ANPASSUNG EINLAGESOHLEN

In kürzester Zeit werden Einlegesohlen für dich personalisiert. Eine angepasste Einlegesohle kann Fehlstellungen der Füsse korrigieren sowie Knie- und Hüftproblemen entgegenwirken.
 

Mehr zu Schritt 2

ANPASSUNG INNEN- UND AUSSENSCHUH

Im letzten Schritt werden die Skischuhe aufgewärmt. Der Schuh kühlt an deinem Fuss aus und erhält so die perfekte Passform.
 

Mehr zu Schritt 3

 

STEP 1: AUSFÜHRLICHE ANALYSE DES FUSSES

Auf dem Weg zur optimalen Passform steht zu Beginn die Fussanalyse auf dem Programm. Dabei geht es darum, die Besonderheiten eines Fusses zu ermitteln. Handelt es sich um einen Normalfuss? Oder um Hohl-, Spreiz- oder Senkfuss? Das lässt sich auf die klassische Art mithilfe eines analogen Fussmessgeräts ermitteln – oder mit einem digi-talen 3D-Scan. Bei OCHSNER SPORT übernimmt neuerdings der Feetbox-3D-Scanner diese Aufgabe. Mit einer 360-Grad- Kamera erstellt er ein 3D-Modell der Füsse und analysiert es. Anhand der Ergebnisse werden Vorschläge zum optimalen Skischuh, den passenden Socken sowie Einlegesohlen geliefert. Während des Scannens werden spezielle Socken angezogen, die das Gerät erkennt. Der Scanner fährt komplett um die Füsse herum und nimmt alle Daten auf. Er liefert ein detailliertes Bild über Schuhgrösse, Fusslänge, -breite, Risthöhe und Wadenumfang. So lässt sich schnell ermitteln, welche Skischuh-Modelle in Frage kommen. Nach der Auswahl erfolgt ein altbewährter Schritt: hinein in die Skischuhe und ein Gefühl dafür bekommen. Passt die Grösse und der Schuh fühlt sich am Fuss bereits gut an, kann zum nächsten Schritt übergegangen werden. Es folgt der Haupt part: die Transformation zum Skischuh mit der optimalen Passform.

STEP 2: DIE ANPASSUNG DER EINLEGESOHLE

Bootfitting ist auch «Foot-Fitting». Gerade für Personen, die mit der Druckverteilung durch Fehlstellungen der Füsse Schwierigkeiten oder Probleme mit den Knien oder der Hüfte haben. Eine angepasste Einlegesohle kann solchen Fehlstellungen entgegenwirken. Und sorgt so für mehr Tragekomfort, aber auch für eine optimale Kraftübertragung vom Fuss auf den Schuh. Ein echtes Plus für mehr Power und Performance auf der Piste. Bei OCHSNER SPORT steht dafür die Sidas 3 Feet oder Custom-Technologie zur Verfügung. Mit diesem Verfahren können die Einlegesohlen in kürzester Zeit personalisiert werden. Auch dabei kommt das Prinzip des Aufheizens zum Einsatz.

STEP 3: ANPASSUNG DES INNEN- UND DES AUSSENSCHUHS

Modelle und Hersteller bieten unterschiedliche Möglichkeiten, um den Schuh anzupassen. Also genauso individuell, wie auch menschliche Füsse daher kommen. Bei vielen Herstellern sind thermoplastische Materialien verarbeitet. Das heisst, das Material lässt sich nach dem Erwärmen leicht verformen. Dieser Aspekt wird beim Bootfitting genutzt: Die Schuhe werden aufgewärmt und anschliessend schlüpft der neue Besitzer oder die neue Besitzerin hinein. Neuralgische Stellen wie der Knöchel werden bei der Anpassung meist mit kleinen Polstern im Vorfeld abgeklebt, damit dort als Schutz vor Druckstellen mehr Raum bleibt. Der Schuh kühlt am Fuss aus und erhält so die perfekte Passform. Der Innenschuh wird bei manchen Verfahren einzeln angepasst, es gibt aber auch Varianten, bei denen Innenschuh und Schale in einem Durchgang optimiert werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, durch manuelle Bearbeitung der harten Schale des Aussenschuhs gezielt Problemzonen zu formen.

STEP 4: DAS FAZIT

Die Zeiten, in denen sich der Fuss an den Skischuh anpassen musste, sind vorbei. Ab sofort passen sich die Skischuhe den Füssen an. Alles passt – perfekt.
Du möchtest das volle Programm? Die drei oben erwähnten Schritte mit allen vorgestellten Tools findest du in den Filialen Neuchâtel, Zug, Zürich Sihlcity und im OCHSNER SPORT PRO an der Zürcher Europaallee - von der Passformgarantie profitierst du aber überall!


BOOTFITTING-TOOLS

NORDICA CROCODILE & INFRA RED

Mit dieser Tool-Box kann die Schale der Skischuhe manuell ausgeweitet und modifiziert werden. Jeder Skischuh wird somit per Hand passend gemacht. 

ATOMIC MEMORY FIT

Bei dem Verfahren Memory Fit lassen sich alle drei Elemente – Schale, Manschette und Innenschuh – an den Fuss anpassen. Der Prozess wird in drei Schritten ausgeführt: Erhitzen der Schale bei einer Temperatur von 117 Grad Celsius, anschliessendes Einprägen der Form am Fuss des Kunden auf einer speziellen Cooling-Matte sowie das abschliessende Aushärten, bei dem zusätzlich Kühl-Pads zum Einsatz kommen. 

FISCHER VACUUM FIT

Die Schale wird in einem speziellen Umluftofen bei circa 80 Grad Celsius aufgeheizt. Vor dem Anpassen werden sensible Stellen am Fuss abgeklebt. Dann geht es mit dem Innenschuh wieder hinein in den Skischuh. Auf einer entsprechenden Station wird abschliessend die eigentliche Individualisierung mittels Kompression gestartet. Danach werden spezielle Kühl- und Kompressionskissen angelegt. Die Station kann auf das Fahrkönnen der jeweiligen Person eingestellt werden.

ENTDECKE UNSER SKISCHUH-SORTIMENT

Finde das passende Modell mit Passformgarantie!