icons/order/deliveryCreated with Sketch. Kostenloser Versand icons/order/return_in_storeCreated with Sketch. Kostenlose Rückgabe in der Filiale icons/order/paymentCreated with Sketch. Alle gängigen Zahlungsarten
icons/arrows/arrow_default-smallCreated with Sketch.

NACHHALTIGE MODE DURCH UND DURCH VON ICEBREAKER

Vor 25 Jahren begann die Geschichte der Outdoorbekleidung, die aus natürlichen Stoffen hergestellt wird. Von der Natur inspiriert nutzt icebreaker die Eigenschaften von Naturfasern, um hochwertige Kleidung herzustellen.

icebreaker wurde von Jeremy Moon im Jahr 1995 in Neuseeland gegründet. Das Unternehmen leistete auf dem Gebiet der ethischen und nachhaltigen Produktion von natürlicher Performance-Bekleidung Pionierarbeit. Das Unternehmen stellt weiterhin den Status Quo in Frage, indem es natürliche, transparente und verantwortungsbewusste Geschäftsmethoden verfechtet. icebreaker sucht in der Natur nach Lösungen und nach innovativen Wegen, mit weniger mehr zu machen.

MOVE TO NATURAL

MERINOWOLLE ALS GRUNDLAGE

Seit Beginn nutzt icebreaker für die Herstellung ihrer Outdoorbekleidung natürliche Stoffe, die nicht auf petrochemischen Fasern basieren. Das Geheimnis dahinter ist die Merinowolle. Doch was ist Merino überhaupt und woher kommt es?

Merino…

  • isoliert Wärme und hält dich im Winter warm und trocken.
  • reguliert die Körpertemperatur und wirkt demnach bei sommerlichen Temperaturen kühlend.
  • ist schnelltrocknend.
  • ist atmungsaktiv und geruchshemmend. Die Naturfaser transportiert Schweiss und Feuchtigkeit von der Haut ab. 
  • ist angenehm und sanft zu tragen: Die Merinowolle ist nicht kratzig wie andere Wollarten, sondern die hochfeinen Fasern (etwa ein Drittel des Durchmessers eines menschlichen Haares) sorgen für ein weiches Tragegefühl.
  • ist ein Naturprodukt.

Die Merinowolle wird von Merinoschafen gewonnen. Im Gegensatz zu gewöhnlichen Schafen, die im Flachland weiden, haben Merinoschafe sich so angepasst, dass sie in der sengenden Sommerhitze und klirrenden Winterkälte der rauen neuseeländischen Alpen bestehen können. Die Merinoschafe können diese extremen Temperaturunterschiede dank der natürlichen Beschaffenheit ihres Fells überleben. Im Sommer hält das leichte und atmungsaktive Fell des Merinoschafs das Tier bei Temperaturen von bis zu +30°C kühl. Im Winter wächst dem Merinoschaf über dem Unterhaar ein Winterfell, welches es gegen Temperaturen von bis zu -10°C schützt.

ochsner-sport-icebreaker-merinowolle_2020_h
ochsner-sport-icebreaker-schafe_2020_h

MISSION: 100% NATURPOWER

Aktuell setzt icebreaker für die Herstellung der Bekleidung 87% Naturfasern ein. Anlässlich ihrer move-to-natural Bewegung haben sie sich zum Ziel gesetzt, bis 2023 keinerlei Plastik mehr in sämtlichen Materialien zu haben.

IN KLEINEN SCHRITTEN GROSSE VERÄNDERUNGEN HERBEIFÜHREN

Im Rahmen der #teesforgood-Kampagne wurden Verbraucher motiviert, zu Naturfasern zu wechseln, um zwischen den Wäschen mehr Nutzen aus ihrem T-Shirt herauszuholen und so die Umweltbelastung zu reduzieren. Pro Wäsche werden bis zu 152 Liter Wasser verbraucht und bis zu 700‘000 Mikrofasern herausgespült. Häufiges Waschen kann daher eine wesentliche Umweltbelastung darstellen. Die Sieben-Tage-T-Shirt-Challenge von icebreaker forderte Verbraucher dazu heraus, das gleiche T-Shirt sieben Tage lang anzuziehen, ohne es zu waschen.

Die Kampagne zeigte Verbrauchern, dass T-Shirts von icebreaker von Natur aus geruchsabweisend sind, und dass jeder Einzelne seine Umweltbelastung durch weniger häufiges Waschen reduzieren kann. Darüber hinaus schärfte die Kampagne das Bewusstsein für synthetische Mikrofasern in Bekleidung und deren Auswirkungen auf Wasserwege, wenn sie beim Waschen herausgelöst werden. 57‘000 Menschen nahmen an der T-Shirt-Challenge teil. Mit dem Durchbrechen des Teufelskreises verhinderten sie, dass schätzungsweise 750 Millionen Mikrofasern in die Meere gespült wurden. Damit hat icebreaker und deren Community gezeigt, dass kleine Schritte grosse Veränderungen herbeiführen können.

ochsner-sport-icebreaker-produktion_2020_h
ochsner-sport-icebreaker-schafherde_2020_h

NACHHALTIG, AUCH IN DEN GESCHÄFTSBEZIEHUNGEN

icebreaker bleibt seinem Bekenntnis zu Transparenz und Nachhaltigkeit treu, indem das Unternehmen ein Geschäftssystem auf Basis von engen und langfristigen Beziehungen aufrechterhält. Das Unternehmen weiss genau, wo die Kleidungsstücke hergestellt werden. Es werden weder Vermittler eingesetzt noch Geschäftsprozesse ausgelagert. icebreaker übernimmt die Verantwortung für die gesamte Wertschöpfungskette. Somit kann der gesamte Lebenszyklus der Bekleidung nachverfolgt werden.

WUSSTEST DU, DASS ICEBREAKER...

  • als erstes Unternehmen der Welt langfristige Verträge mit Merinoschafzüchtern abgeschlossen hat?
  • als erstes Unternehmen Motive auf Merinowolle druckte?
  • sich für den Tierschutz einsetzt und als erstes Unternehmen der Branche „Mulesing“ bei Schafen (qualvolle Entfernen der Haut rund um den Schwanz von Schafen ohne Narkose) ablehnte?

 


NATUR STATT KUNSTSTOFF AUF DER HAUT